Reise

Flandern – Auf den Spuren Karls des Kühnen

Veranstalter: museumsverein sh & kik

Akteur: Elke & Peter Jezler

Burgundische Hofkultur (in Kooperation mit dem Museumsverein Schaffhausen)
Dijon – Brügge – Gent – Löwen – Brüssel – Lüttich – Nancy
8 Tage, 7 Nächte (in Dijon, Brügge, Löwen und Nancy), Busreise

Datum: 26.09.2020 – 03.10.2020

Treffpunkt: 26.09.2020, 08:00 Schaffhausen, Busstop Spitalstrasse (beim Bhf) / 08:45 Zürich, Busstop Sihlquai

CHF 2380 (DZ/pp) – CHF 410 EZ-Zuschlag

PDF Reiseprogramm

Will man die Geschichte der berückenden burgundischen Hofkultur verstehen, muss man in Dijon beginnen, nach Flandern fahren und in Nancy abschliessen.
In der Chartreuse Champmol bei Dijon begründete Claus Sluter um 1400 die neue, naturalistische Skulptur.
Auf seinen Errungenschaften konnten die Brüder van Eyck aufbauen. Ihr Genter Altar zählt zu den bedeutendsten Kunstwerken des Abendlandes. In Brügge finden wir die Grabmäler von Karl dem Kühnen und seiner Tochter Maria. Bei Nancy endet die Valois-Dynastie mit Karl dem Kühnen.